Um in der Nacht an heißen Tagen Ruhe finden zu können, sollten Sie vor dem Schlaf gewisse Vorbereitungen treffen. Hier haben wir 4 Tipps für einen erholsamen Schlaf bei tropischen Temperaturen für Sie gefunden:

#1 Frische Luft erhöht die Schlafqualität

Am Abend fallen die Temperaturen. Zu dieser Zeit sollten Sie die Fenster öffnen. Auf diese Weise findet ein Luftaustausch in Ihrem Schlafzimmer statt. Besonders gut ist es, wenn in Ihrer Wohnung ein Durchzug möglich ist. So kühlt der Raum langsam ab und es gelangt frischer Sauerstoff in die Wohnung. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Körper keiner Zugluft ausgesetzt ist. Diese ist zwar im ersten Moment für den warmen Körper angenehm, doch sie führt schnell zu Erkältungen.

#2 Ein kühler Raum durch technische Geräte

Das Schlafzimmer sollte stets kühler sein als die übrigen Räume der Wohnung. Auf diese Weise erhält die Lunge in der Nacht genügend frische Luft und versorgt den Körper mit ausreichend Sauerstoff. In manchen Wohnungen ist kein Durchzug möglich und die Luft scheint zu stehen. In diesem Fall kann ein Standventilator oder eine Klimaanlage Abhilfe schaffen. Der Standventilator kühlt die Luft allerdings sehr langsam ab. Hängen Sie im Schlafzimmer nasse Wäsche auf und richten Sie den Ventilator auf diese. Mit dieser Methode sorgen Sie schnell für niedrige Temperaturen. Klimaanlagen und Ventilatoren sind laut. Sie behindern den Schlaf und sollten nachts ausgeschaltet werden. Lassen Sie derartige Geräte nur am Tag laufen.

#3 Den Raum am Tag abdunkeln

Wer sein Schlafzimmer auf der Süd- oder der Westseite hat, muss die Fenster unbedingt abdunkeln. Dafür können Sie sich Jalousien oder spezielle Fensterfolien besorgen. Gelangen Sonnenstrahlen ungehindert ins Schlafzimmer, erwärmen sie neben der Luft auch die Matratze und die sich auf ihr befindenden Textilien. Sorgen Sie dafür, dass keine Sonnenstrahlen eindringen können. Neben Verdunklungsfolien eignet sich auch Spiegelfolie. Mit dieser werden die Sonnenstrahlen reflektiert und gelangen auf diese Weise zurück in den Himmel.

#4 Die richtige Bettwäsche und die geeignete Schlafbekleidung

An warmen Sommertagen benötigen Sie häufig nicht einmal ein dünnes Sommerbett. Dennoch sollten Sie es griffbereit aufbewahren, falls es Ihnen doch zu kalt wird. Eine Wohndecke aus Baumwolle ist in der Regel ausreichend. Ist es noch wärmer, decken sich viele Menschen mit einem Bettbezug zu. Achten Sie darauf, dass der Stoff aus Baumwolle ist. Polyester wirkt in den meisten Fällen kühler. Allerdings transportiert dieser Stoff keine Schweißpartikel ab. Es wird unangenehm und feucht unter der Decke, was zu einer Sommergrippe führen kann. Ebenso verhält es sich mit der Schlafbekleidung. Sie sollte die Nieren bedecken und vollständig aus Baumwolle bestehen.