Das Einschlafen beschreibt den Zeitpunkt in dem die Wachphase in die Schlafphase übergeht. Wie lange der Einzelne für das Einschlafen benötigt, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab. Dazu zählt zum Beispiel die körperliche Belastung über den Tag verteilt. Bei großer Erschöpfung fallen gesunden Menschen die Augen so quasi wie von selbst zu, während verschiedene Krankheiten oder auch Stress das Einschlafen deutlich verzögern können. Bei einigen Menschen ist das Einschlafen dauerhaft gestört, so dass häufig die Hilfe von Medikamenten benötigt wird, um in die Schlafphase einzutreten.