Die frühmorgendliche Schlafstörung ist auch unter dem Namen Frühes Erwachen bekannt. Gemeint ist damit das Aufwachen weit vor dem eigentlich benötigten Zeitpunkt des Aufstehens. Die Betroffenen können nicht wieder einschlafen und liegen deswegen oft für Stunden wach im Bett oder stehen auf und beschäftigen sich anderweitig bis es Zeit ist zur Arbeit zu gehen. Klingt dieser Zustand nicht ab neigt der Körper dazu den Schlaf-Wach-Rhythmus anzugleichen, um nicht unter einem Schlafmangel zu leiden. Der Zeitpunkt, an dem diese Personen ins Bett gehen, verschiebt sich somit auf die frühen Abendstunden.